Spartenbild

Prüfungserfolg - Lehrabschlussprüfung Baumaschinenmechaniker


Unsere Lernenden

Kauffrau:    Carla Siegrist (ab August 2016)

Die Hubschmid AG heisst Carla Siegrist herzlich willkommen im Hubschmid-Team und wünscht ihr einen guten Start und viel Erfolg während ihrer Lehrzeit.

 


Jubiläen 2016


5 Jahre

 

 


10 Jahre


15 Jahre

 

 


20 Jahre

 

 


25 Jahre

 

 


Firmenreise 2015 - 85 Jahre Hubschmid AG

 

Am 5. September 2015 fuhren wir am frühen Samstagmorgen mit dem Car von Nesselnbach Richtung Ostschweiz. Nach der Besichtigung des Munots, dem Wahrzeichen von Schaffhausen, flanierten wir den Weinberg hinunter, durch die herzigen Gassen von Schaffhausen zum Restaurant Güterhof. Von der Kaffeepause gestärkt, ging es weiter nach Neuhausen zum Rheinfall, wo wir vom Schlössli Wörth aus mit dem Boot auf die andere Rheinseite hinübergeführt wurden. Von der Plattform aus konnten wir den Rheinfall nochmals bewundern. Nach diesen wunderbaren Eindrücken fuhren wir dem Bodensee entlang zum Rorschacherberg, wo wir im Restaurant Rebstock mit einem feinen Mittagessen verwöhnt wurden. Mit guter Laune ging die ‚Fahrt ins Blaue‘ danach Richtung Appenzell. Dort wurden wir bereits zu den Appenzeller Games erwartet. In Gruppen eingeteilt, spielten die verschiedenen Hubschmid Teams gegeneinander und mussten eine Art ‚Fox Trail‘ durch Appenzell bewältigen – so konnten wir den herzigen Ort auch kulturell kennen lernen. Natürlich durfte die Degustation mit dem einheimischen Quöllfrisch nicht fehlen. Nachdem die Siegergruppe gefeiert wurde, ging es weiter zu unserem letzten Tages-Etappenziel auf die Schwägalp, wo wir im Berghotel Schwägalp nächtigten. Nach einer feuchtfröhlichen Nacht war zeitig Tagwach, da wir zum Frühstück auf dem Säntis erwartet wurden. Leider war das Wetter nicht ausflugstauglich und wir mussten uns die Aussicht vom Säntis in Gedanken vorstellen. Das feine Frühstück-Buffet genossen, ging die Fahrt weiter via Bad Ragaz in die enge Taminaschlucht zum ‚Alten Bad Pfäfers‘, dem ältesten erhaltenen Barockbad der Schweiz. Beeindruckend war die Führung durch die mystische Taminaschlucht, wo der Schluchtweg durch den Stollen bis zur Quellwasser-Grotte (36.5°C) führte. Nach einem Imbiss im Alten Bad Pfäfers nahmen die meisten Teilnehmer den Rückweg nach Bad Ragaz zu Fuss in Angriff. Bei der Weiterfahrt Richtung Aargau konnten wir uns ein wenig erholen und das letzte Tagesziel in Angriff nehmen. Auf dem Horben erwartete uns ein ‚Bullriding‘ Event. Nach fast 2-stündiger Unterhaltung durch die akrobatischen Bullriding Vorstellungen unserer Mitarbeiter, welche unsere Lachmuskeln aufs Äusserte strapazierten, liessen wir den Abend bei einem feinen Essen in der Alpwirtschaft Horben ausklingen.

 


.


.


.